Aktuelle Gesundheitsthemen

Aktuelle Gesundheitsthemen

 
 

Akupunktur hilft bei Heuschnupfen

Besserung bei 80% der Pollenallergiker.

Akupunktur hilft bei allergischer Rhinitis. Dies hat eine Studie mit mehr als 5.000 Pollenallergikern an der Berliner Charitè eindrucksvoll gezeigt.

 

 

 

Akupunktur gibt im Magen den Takt an.

Basierend auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat sich die Akupunktur über Jahrtausende hinweg entwickelt. Zur Behandlung von Erkrankungen oder Störungen im Bereich des Magen-Darmtrakts hat sich die Stimulation ganz bestimmter Akupunkturpunkte bewährt: dazu gehört der so genannte Punkt KS6, der innen am Handgelenk liegt und beispielsweise zu Linderung der Reisekrankheit eingesetzt wird. Außerdem einget sich der Akupunkturpunkt Ma36 unter dem Knie zur Therapie von Magenleiden. Während der Behandlung werden in der Regel mehrere Punkte gleichzeitig stimuliert, meist mit Hilfe von Akupunkturnadeln. Die Kombination der Punkte hängt dabei von den individuellen Beschwerden ab.

Die Reaktionen des Körpers auf die Akupunkturreize sind also äußerst komplex. Jeder Akupunkturpunkt scheint eine ganz spezifische Wirkung entfalten zu können. Auf diesem Hintergrund wird deutlich, wie wichtig die richtige Auswahl der Akupunkturpunkte für eine erfolgreiche Therapie ist. Deshalb sollte die Behandlung von einem in Akupunktur geschulten und erfahrenen Arzt durchgeführt werden.

 

 

 

Tinnitus - Akupunkturnadeln können Ohrgeräusche wirksam bessern.

Ohrgeräusche (Tinnitus) sind für viele Betroffene eine reine Qual.  Sie treten in zahlreichen Varianten auf und sind häufig kaum zu therapieren. Die Stärke reicht vom kaum wahrnehmbaren leisen Ton bis zu stärksten Impulsen, die sich u.a. als Sausen, Brummen, Rauschen, Klingen, Zischen, Klopfen und Pfeifen bemerkbar machen. Sie treten anhaltend oder in regelmäßigen Abständen, in Anfällen oder zunehmend auf und lassen sich in der Mehrzahl der Fälle nicht messen oder darstellen. Ihre Folgen reichen von leichten Störungen bis zu starker Angst mit Selbstmordgefahr.

Auch in westlichen Ländern bauen Ärzte auf traditionelle Therapien, die wir heute zur Komplementär- und Alternativmedizin zählen.


###KEYS###